Startseite » Blog » 7 Tipps für den Hemdenkauf! So findest Du Dein Traumhemd!

7 Tipps für den Hemdenkauf! So findest Du Dein Traumhemd!

Tipps Hemdenkauf - Hemd-Test.de

Das perfekte Hemd - 7 Tipps für den Hemdenkauf

Viele Männer kennen das Problem. Das neu gekaufte Hemd entpuppt sich als Fehlkauf, es flattert herum, rutscht aus der Hose heraus oder drückt am Hals. Wir sind der Meinung, dass ein qualitativ hochwertiges Hemd mit passendem Schnitt ein absolutes Muss für jeden Mann ist. Hier finden Sie alle Tipps, die Sie rund um die Wahl des perfekten Hemds wissen müssen. 

Hemdenkauf Tipps Herren Guide

Die 7 Merkmale für den Hemdenkauf

1. Passform

Hemden haben an den Schultern einen Einsatz, der aus 2 Stoffschichten oder einer dünnen Einlage besteht. Achten Sie auf eine Horizontalnaht im Rücken, denn dann lässt sich der Einsatz leichter an Ihre jeweilige Statur anpassen. 

Zudem nutzt jeder Hersteller für seine Herren Hemden andere Schnitte und benennt die Passformen unterschiedlich. Extra Slim Fit ist die gängige Bezeichnung für sehr körpernahe Hemden, Slim steht für leicht tailliert, Comfort Fit oder aber auch Contemporary kennzeichnet bequem geschnittene Hemden. Anbieter wie OLYMP nutzen für ihre Hemden Begriffe wie Body Fit und Modern Fit, diese stehen für Extra Slim bzw. Slim Hemden. Herren Hemden sitzen perfekt, wenn sie nicht an den Armen, der Brust oder dem Bauch spannen, aber auch nicht um den Körper flattern. Bauchbetonte Männer achten daher auf Hemden im Comfort Fit Schnitt, so wird lästiges Spannen verhindert und das Hemd sitzt bequem!

2. Knopfleiste

Die Wahl der richtigen Knopfleiste ist für ein Herren Hemd entscheidend. Hier steht nur die sogenannte französische Knopfleiste zur Wahl, bei dieser wird eine zusätzliche Stoffbahn auf die Front genäht, die für Extra-Halt sorgt. Sie ist glatt und wirkt so sehr elegant. Weniger verbreitet ist die verdeckte Knopfleiste, die zur Abendgarderobe gehört und bei Smokings zum Einsatz kommt. Sie kann aber zur Unterstreichung eines besonderen Stils im lockeren Arbeitsumfeld ohne Krawatte genutzt werden. 

Beachten Sie: im Geschäftsleben werden keine Hemden mit aufgesetzten Taschen getragen, das ist ein Kennzeichen von Freizeithemden. Im Sommer empfehlen wir das Tragen von T-Shirts mit V-Ausschnitt unter dem Hemd, denn so bilden sich keine lästigen Schweißflecken und Ihre Hemden bleiben länger frisch.

Mann im Hemd Hemdenkauf Tipps

3. Nähte 

Die Beschaffenheit der Nähte sind einer der wichtigsten Zeichen für die Qualität eines Hemdes. Grundsätzlich gilt, je mehr Stiche eine Naht aufweist, desto langlebiger und hochwertiger ist das Hemd. Bei erstklassigen Herren Hemden wie von Seidensticker, Olymp oder Walbusch kommen auf einen Zentimeter ca. 8 Stiche. Diese eignen sich ideal für elegante Hemden und garantieren so einwandfreie StrapazierfähigkeitHier finden Sie den Testsieger des Hemd Test!

Wussten Sie schon, dass für diese Naht zwei Fäden benötigt werden? Der Schneider näht zunächst die innere Naht, schlägt dann das Hemd um, damit schlussendlich nur ein Faden zu sehen ist. Diese raffinierte Doppelnaht ist zweifelsfrei ein Garant für langanhaltende Qualität beim Hemdenkauf!

4. Manschettenarten

Unter den Manschettenarten ist die Sportmanschette die populärste. Sie ist durch zwei hintereinanderliegende Schließknöpfe gekennzeichnet (Doppelknopfmanschette) und perfekt fürs Büro geeignet. Ein klarer Vorteil ist, dass sie je nach Größe des Handgelenks frei angepasst werden kann und der Stoff durch den zusätzlichen Knopf nicht unschön aufklafft.

Die Einknopfmanschette und die Manschette mit zwei Knöpfen nebeneinander in waagrechter Position sind eine Variation der Sportmanschette und dann zu empfehlen, wenn der Umfang der Ärmel auf den des Handgelenks zugeschnitten ist.

Kombinieren Sie besonders extravagante Manschetten, unterstreichen Sie Ihren individuellen Stil und treten aus der Masse hervor. Gerade zu wichtigen Treffen im Geschäftsleben geben diese Manschettenform Ihnen den letzten Schliff.

5. Kragen 

Ein gut sitzender Kragen ist ein Muss bei einem Herren Hemd für den Geschäftsalltag. Denn so lässt sich lästiges Scheuern und Drücken vermeiden. Als Faustregel gilt, dass wenn zwischen Stoff und Hals etwa zwei Fingerbreit Abstand ist, dieser perfekt sitzt. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Hemden beim Waschen noch etwas eingehen. Der Knoten Ihrer Krawatte sollte für einen guten Look oben an der Spitze zwischen den Schenkel des Kragens liegen. Achten Sie aber darauf, dass die Kragenspitzen nicht angehoben werden, das ist ein No-Go. 

Empfehlung: Walbusch verzichtet bei ihren Hemden auf den obersten Knopf, der sonst den Hemdkragen schließt. So wird jegliches Scheuern am Kragen verhindert. Ein verdienter Platz 3 im Hemd Test

Kragenstäbe – Wozu braucht man sie?

Jeder guter Hemdenhersteller legt seinem Hemd ein paar Kragenstäbchen bei. Bei Seidensticker ist jedes Hemd mit flexiblen und herausnehmbaren Stäben aus Plastik im Kragenbereich bestückt. Doch wozu sollte man sie nutzen und welche Vorteile bringen sie?Kragenstäbchen sollen den Kragen stützen und so dafür sorgen, dass das Hemd die Form behält. Gerade bei Hemden aus eher dünnen und feinen Materialien sind sie sehr sinnvoll. Wer regelmäßig Hemden trägt, sollte Modelle erwerben, die zum Beispiel aus Messing oder Perlmutt, sind, denn die haben bessere Qualität als die aus Plastik. 

6. Länge

Ein Hemd sitzt gut, wenn es weder im Sitzen noch wenn Sie die Arme heben, aus der Hose rutscht. Hier gilt Ihre Schritthöhe als optimal. Je nach Geschmack können Sie dann das Hemd kürzer wählen.Tipp: Wenn man Hemden bequem online bestellen will, sollte man sich am besten zuhause ausmessen und dann die Größe mit der Größentabelle des Herstellers bestimmen.
Hemdenkauf Auswahl Herren Guide Tipps

7. Umschlagmanschette

Die Wahl eines Hemdes mit Umschlagmanschette signalisiert Stil und Ehrgeiz. Denn bei der formellsten Manschettenform werden die zwei Stofflagen durch nur einen Manschettenknopf zusammengehalten. Durch die Wahl von außergewöhnlichen Manschettenknöpfen heben Sie sich bei jedem Anlass von der uniformen Masse der Hemdträger ab.

Die ultimative Check Liste für den Hemdenkauf

Rutscht Ihr Hemd ständig aus dem Hosenbund und muss zurückgestopft werden? Spannt oder flattert Ihr Hemd wie eine Fahne im Wind? Dann schauen Sie sich jetzt den Guide zum Hemdenkauf an:

  • Mit einem Maßband ermitteln Sie die Kragenweite. Dazu muss es locker um den unteren Teil des Halses, auf Höhe des Kragenknopfes, gelegt werden. Die Zentimeterzahl gibt die Hemdengröße an.
  • Mindestens zwei Finger breiter Spielraum zwischen dem Hals und Kragen verhindert lästiges Drücken. Da nach der ersten Wäsche das Hemd etwas schrumpft, sollte lieber auf etwas mehr als weniger Abstand geachtet werden.
  • Die Weite der Manschetten sollte so gewählt werden, dass noch eine Armbanduhr darunter passt, sie aber in jedem Fall nicht über die Hände fallen.
  • Für Menschen mit einer breiten Gesichtsform empfiehlt sich die Wahl eines klassischen Kent-Kragens, der die Form ausgleicht (gerade, spitze Kragenenden). Schmale Gesichter werden gerade durch ein Hemd mit Cut-Away-Kragen, der durch weit auseinander liegende Kragenspitzen gekennzeichnet ist, betont.
  • Können Sie Ihre Arme im Hemd frei umher bewegen, ohne dass das Hemd aus der Hose rutscht, hat es die richtige Länge.
  • Die optimale Armlänge ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf neuer Hemden: Können Sie die Arme anwinkeln, ohne dass sich die Manschetten hochschieben, ist die Armlänge richtig gewählt. Zudem sollten Sie darauf achten, dass die Ärmel beim Tragen eines Anzugs einen Zentimeter hervorstehen.
  • Die Frage der passenden Rumpfpassform ist sehr wichtig: Als Faustregel gilt, dass sich beim bequemen Hinsetzen der Stoff nicht über Ihrer Taille oder Brust spannen sollte.

Mit diesen Tipps zum Hemdenkauf werden Sie schnell erkennen können, ob Sie Ihr perfektes Hemd in den Händen halten. Hier finden Sie unseren Hemd Test mit dem aktuellen Testsieger!

Ein Gedanke zu „7 Tipps für den Hemdenkauf! So findest Du Dein Traumhemd!“

  1. Ich habe eigentlich keine Idee gehabt, worauf man beim Kauf eines Hemds achten muss. Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, habe ich das Gefühl bekommen gut für den Kauf gewappnet zu sein.

    Ich werde mal das Seidensticker-Hemd aus dem Hemd-Test erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.